LEBENDIGE JAGDKULTUR im KOLLEKTIVEN DISKURS

Diether Cord Voigt von Velthaim, Jagdbuchautor und im beruflichen Alltag als Neurochirurg an den Universitätskliniken in Mainz unter dem bürgerlichen Namen Professor Dr. Dr. h.c. Dieter Voth tätig, organisierte 1993 ein erstes Treffen von Jagdbuchautoren und andere Künstlern mit jagdthematischen Motiven. Absicht des Mediziners war es, zwischen den bis dahin weitgehend ohne wechselseitigen Kontakt tätigen Künstlern eine Verbindungsebene herzustellen, die dem Interesse der Akteure an der Multiplikation ihrer Werke und der wechselseitigen Förderung zum Nutzen der Sache der Kunst dienen könnte. Ort der Begegnung, zu der Kunst Schaffende aus vielen Teilen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz anreisten war die Stromburg bei Bingen am Rhein.

In den folgenden Jahren wurden gleichartige Begegnungen veranstaltet. Das Themenfeld umfasst Jagdbelletristik, Lyrik, Jagdpolitik, Musik, jagdliche Handlungsnormen (z.B. Waidgerechtigkeit und Jägerethos) sowie ein weites Feld anderer jagdkultureller bzw. umweltthematischer Fragen. Referate und Autorenlesungen und musikalische Darbietungen füllen den Rahmen der jeweiligen Jahrestagungen. Ein gesellschaftlicher Teil der Veranstaltungen trägt zur Pflege der kommunikativen und Kontakt suchenden Interessen der Teilnehmer bei.

Die nachfolgend beispielhaft aufgeführten Jahrestagungen standen unter einem jeweils zentralen Thema, das teils einer herausragenden Persönlichkeit der Jagdkultur teils besonderen jagdkulturellen Bemühungen gewidmet ist.

Hermann Löns und sein umfangreiches schriftstellerisches Werk, das zum Beginn des vergangenen Jahrhunderts und seitdem mit großem Nachhall beachtlichen positiven Einfluss auch auf jägerische Mentalität gewann, stand im Mittelpunkt des Tagungsprogramms 2009 in Walsrode, Lüneburger Heide.

Der erste Ortegapreis für Jagdkultur, verliehen an die Jagdzeitschrift WILDundHUND zusammen mit Chefredakteur Dr. Karl-Heinz Betz, zeichnete eine herausragende jagdkulturelle Leistung aus. Das Tagungsprogramm 2008 im Seehotel Maria Laach am Laacher See stand im Zeichen dieser Preisverleihung, begleitet von themengleichen Autorenlesungen und Vorträgen.

Ludwig Benedikt von Cramer-Klett gilt als der Jagdbuchautor, dessen Abhandlungen und Erzählungen von vielen Jägerinnen und Jägern für die wohl bis heute letzte wirkliche jagdbelletristische Leistung angesehen werden. Die sprachliche Höhe und inhaltliche Tiefe, Metaphernreichtum und Nachdenklichkeit der jagdthematischen Texte dieses Autors wurden mit dem Tagungsprogramm 2007 in Aschau, Chiemgau gewürdigt.

Die Tagungsorte der seit 1993 in regelmäßigen Turnus jährlich durchgeführten jagdkulturellen Veranstaltungen bzw. die Abfolge der bisherigen Treffen der Jagdschriftsteller sind im nachstehenden Überblick dargeboten.

1. Treffen vom 17. – 18. April 1993 auf der Stromburg, Stromberg bei Bingen/Rhein
2. Treffen vom 16. – 17. April 1994 auf Burg Reichenstein bei Trechtingshausen
3. Treffen vom 29. – 30. April 1995 auf Burg Rheinfels bei St. Goar
4. Treffen vom 19. – 21. April 1996 im Jagdschloß Hubertusstock in der Schorfheide
5. Treffen vom 18. – 20. April 1997 in Hofbieber/Rhön
6. Treffen vom 24. – 26. April 1998 in Bad Driburg (Westfalen)
7. Treffen vom 9. – 11. April 1999 in Neufahrn bei Regensburg
8. Treffen vom 31.3. – 2. April 2000 im Schlosshotel Weilburg/Lahn
9. Treffen vom 27. – 29. April 2001 im Schloßhotel Steinburg in Würzburg
10. Treffen vom 19. – 21. April 2002 im Jagdschloß Niederwald bei Rüdesheim/Rhein
11. Treffen vom 11. – 13. April 2003 im Jagdschloß Gabelbach, Ilmenau
12. Treffen vom 26. – 28. März 2004 im Wirtshaus im Spessart, Mespelbrunn
13. Treffen vom 22. – 24. April 2005 im Hotel Dorotheenhof, Weimar
14. Treffen vom 21. – 23. April 2006 im Hotel Florianerhof, St. Florian (Österreich)
15. Treffen vom 13. – 15. April 2007 Burghotel Aschau, Aschau/Chiemsee
16. Treffen vom 25. – 27. Mai 2008 Seehotel der Benediktiner-Abtei Maria-Laach
17. Treffen vom 15. – 17. Mai 2009 Heidehotel Forellenhof, Walsrode

© Forum Lebendige Jagdkultur e.V. Alle Rechte vorbehalten. - Kontakt / Impressum
Stand: 20.05.2010